Testberichte

VOTEC VRC Elite Kurztest

PROCYCLING Magazin Oktober 2014 Kurztest

Das sagt Marcel Wüst: “Ein Rad, das mir sehr gut gefiel. Schlanke, runde Rohe, gut zu beschleunigen, leicht. Ein Oberklasse-Rahmen den ich nicht an sein Limit bringen würde.”

Votec, einst bekannt geworden mit Alu-Fullys voller graziler Frästeile, ist vielen Rennradfahrern bislang kein Begriff. Doch ein Rad wie das VRC Elite, fur das Direktversender Votec nur 3.499 Euro verlangt, dürfte das ändern. Der grazil wirkende Renner fällt erst einmal durch hohe Steifigkeit und ausgewogen agile Charakteristik auf. Unterm schwarzen Lack, der teilweise die Fasern durchschimmern lässt, steckt ein ausgesprochen leichter Carbon-Verbund; das darauf basierende Testrad wiegt ohne Pedale rund 6.5 Kilo. Votec montiert eine Sram Red 22, dazu einen Carbon-Kurbelsatz, der auf Force-Niveau liegen dürfte. Ebenfalls an Bord ist die superleichte, extrem teure Red-Kassette, und sogar einen Easton-Carbon-Lenker hat man dem Rad gegönnt. Optisch passend und technisch auf Augenhöhe sind die Mavic Cosmic Carbone SLE mit beschichteter Alu-Bremsfläche, die auch bei Nässe sehr bissige Verzögerung erlaubt.

Im Sinne aufgeraumter Optik werden die Schaltzüge am Votec gekreuzt, bevor sie im Unterrohr verschwinden; die Carbon-Stütze wird von einer Klemmschelle aus dem leichten Fasermaterial gehalten und mit einem zusätzlichen Klemmring gesichert.


Rennräder

VOTEC VRC ELITE

Rahmen VOTEC VRC Carbon Di2-ready · Gabel VOTEC VRC Vollcarbon-Gabel · Bremsen SRAM Red · Schaltung SRAM Red 22 · Laufradsatz MAVIC Cosmic Carbone SLE WTS EXALITH · Sattel SR30 pro Carbon

Bike Details