FAQ

Häufige Fragen

  • Habe ich Garantie auf mein VOTEC Bike?

    Über die normale gesetzliche Gewährleistung gewährt VOTEC für den Erstbesitzer freiwillig eine zusätzliche Garantie von 10 Jahren ab Kaufdatum auf Aluminiumrahmen und von 6 Jahren auf Carbonrahmen und Rennrad-Carbongabeln. Diese Garantie gilt vorbehaltlich einer Reparatur oder eines Austauschs gegen ein Nachfolgermodell und umfasst keine Folgekosten wie Montage und Transport. Ausgeschlossen sind Schäden durch nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch wie zB. Sprünge, Sturz, Überlastung sowie Vernachlässigung. Die Garantie erlischt bei eigenmächtigen Veränderungen am Rahmen sowie An- bzw. Umbau zusätzlicher Komponenten.

  • Erlischt die VOTEC Garantie bei Renneinsatz?

    VOTEC schließt den Renneinsatz nicht aus.

  • Gibt es ein Rückgaberecht?

    Der Käufer hat ein Rückgaberecht von 100 Tagen nach Kaufdatum.

  • Kann ich mit den VOTEC Bikes eine Probefahrt machen?

    Bei VOTEC bekommen Sie die besten Produkte zum besten Preis – Unser Direktvertrieb macht’s möglich. Sie können Ihr BIke bequem bei Ihnen Zuhause Probesitzen. Sollte das Fahrrad nicht passen gibt es eine Rückgaberecht von dem sie Gebrauch machen können. Probefahrten sind bei speziellen Events möglich. Die Events werden auf der Website angekündigt.

  • Welche Rahmengröße benötige ich?

    In den Geometrietabellen der jeweiligen Modelle finden sie eine Größenempfehlung die sich auf die Körpergröße und Ihre Schrittlänge bezieht. So ermitteln Sie Ihre Schrittlänge:

    Sie benötigen einen Zollstock und eine Wasserwaage. Haben Sie keine Wasserwaage, können Sie auch problemlos ein Buch verwenden. Ziehen Sie Ihre Schuhe und Hose aus (je nachdem, wie ihre Hose geschnitten ist, beeinflusst sie das Messergebnis). Falls Sie eine Wasserwaage besitzen, ziehen Sie diese möglichst waagerecht zwischen den Beinen nach oben. Mit einem Buch funktioniert es genauso, allerdings sollten Sie sich an eine Tür oder Wand stellen, damit sich die Oberkante Ihres ‚Messinstrumentes‘ parallel zum Boden befindet. Messen Sie nun mit dem Zollstock vom Boden bis zur Oberkante der Wasserwaage bzw. des Buches. Der Wert, den Sie nun ermittelt haben, ist Ihre sog. Schrittlänge (Schritthöhe).